Unterrichtspreise

Klavierunterricht an zwei Klavieren

 

Nach einer kostenlosen Probestunde in Berlin Mitte, haben Sie mehrere Optionen:

 

Monatsbeitrag     Stunden a 60 min.

110€   Termine im wöchentlichen Rhythmus

70€     2Std / Monat

 

Monatsbeitrag     Stunden a 45 min.

90€    Termine im wöchentlichen Rhythmus

60€    2Std / Monat

 

Monatsbeitrag     Stunden a 30 min.

60€    Termine im wöchentlichen Rhythmus

  

Stundenpakete:
5er   Paket 200€

(max Laufzeit 6 Monate)

 

10er Paket 380€

(max Laufzeit 12 Monate)

 

Unverbindliche Termine (60 min) 45€

 

Da sich das Angebot hauptsächlich an Erwachsene richtet, werden die Berliner Schulferienzeiten nicht berücksichtigt.

 

 

 


 

Warum 2 Flügel?

 

 

Weil der Klavierunterricht wesentlich flüssiger vonstatten geht, wenn der Schüler nicht ständig

aufstehen muss, sollte der Lehrer etwas demonstrieren.

 

Es besteht die Möglichkeit vierhändig an zwei  Instrumenten zu spielen.

 

Die Schüler können sich je nach Neigung und Klangempfinden für ein Instrument entscheiden. 

Der Unterschied besteht in der Intonation und dem Spielgefühl.  Was zur zweiten Frage führt:

 

 

Was sind das überhaupt für Flügel?

 

 

Der vordere Flügel ist ein Petrof P3 und mit einer Länge von 193cm eine kleines Klangwunder. 

Die Intonation orientiert sich an einem romantischen eher runden Klangbild. Das heißt, 

er weicht vom gewohnt brillanten  Sound der in den Konzertsäalen  eingesetzten Flügel etwas ab. 

 

Der hintere Flügel der Firma Feurig nennt sich Concerto 218 und bringt aufgrund seines größeren Resonanzbodens mehr Klangvolumen mit. Der  Klang ist brillanter als beim Petrof. 

Die Mechanik verlangt aber  ein sehr präzises Spiel, weswegen von Anfängern meist 

der Petrof bevorzugt wird.

 

 

Beide Flügel zeichnen sich jedoch durch ein sehr ausgewogenes Klangbild in allen Lagen aus. 

Zusätzliche Eingriffe in die Raumakustik sorgen dafür, dass  unliebsame Schallreflexionen 

oder Interferenzen möglichst unterdrückt werden.

 


KLAVIERUNTERRICHT BERLIN MITTE                         JENS OPPERMANN